Zutaten:

• 250 g Mehl + etwas Mehl für die Arbeitsfläche
• 190 g weiche Butter
• 120 g gemahlene Mandeln
• 90 g Zucker
• 50 g Puderzucker
• 2 Päckchen Vanillezucker

Vanillekipferl

Ergibt 60 Stück / 2 Backbleche
Zubereitungsdauer: 40 Min. + Kühlzeit

Zubereitung:

1. Mehl in eine Schüssel sieben, Butter, gemahlene Mandeln und Zucker zufügen und mit den Händen rasch einen homogenen Teig kneten, dabei darauf achten, dass man den Teig nur so lange wie nötig knetet, er lässt sich sonst schlecht verarbeiten. Teig zu zwei etwa gleichgroßen Rollen formen, jede Rolle in Klarsichtfolie schlagen und 1 Stunde kühlstellen.

2. Backofen auf 170 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Die Rollen aus dem Kühlschrank nehmen und jede in 30 etwa gleichschwere Stücke teilen. Jedes Teigstück zwischen den Händen zu einer an den Enden spitz zulaufenden, ca. 5 cm langen Rolle formen. Die Rolle zu einem Hörnchen formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Mit den weiteren Teigstücken gleich verfahren und diese mit etwas Abstand nebeneinander auf zwei vorbereitete Blech setzen.

3. Die Bleche nacheinander für ca. 15 Min. auf zweiter Schiene von unten in den heißen Backofen schieben, bis die Kipferl anfangen, leicht Farbe zu nehmen. Sie sollen nicht zu dunkel werden.

4. Die fertigen Kipferl aus dem Ofen nehmen und 3 Min. warten. Puderzucker und Vanillezucker auf einen breiten Teller geben und mischen. Die Kipferl vorsichtig vom Blech heben und mit der Oberseite nach unten in die Zuckermischung setzen. Dann auf ein Gitter zum Abkühlen geben. Die abgekühlten Kipferl in einer luftdichten Dose aufbewahren.