Zutaten

4 Portionen

• 600 g festkochende Kartoffeln
• 100 g Südtiroler Bauchspeck
• 4 Tomaten
• 400 g Dose weiße Bohnen
• 50 g Rucola
• 5 EL weißer Balsamico
• 1 TL grobkörniger Senf
• 8 EL Olivenöl
• Pfeffer
• 1 Prise Zucker
• 2 TL Fenchelsamen
• 2 Knoblauchzehen  
• 3 TL abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone
• 4 küchenfertige Doraden (à 350 g)
• 4 Zitronenscheiben

optional:

• 4 Frühlingszwiebeln
• 6 Stängel glatte Petersilie
• 12 Basilikumblätter
• Salz, Pfeffer

Dorade vom Grill mit Kartoffelsalat

Zubereitung:

1. Kartoffeln in kochendem Salzwasser 20-25 Minuten garen. Speck fein würfeln und bei mittlerer Hitze kross braten. Tomaten waschen, in Scheiben schneiden, den Stielansatz entfernen. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in feine Scheiben schneiden.

2. Bohnen in ein Sieb schütten, abspülen und gut abtropfen lassen. Kartoffeln pellen und in dünne Scheiben schneiden. Rucola waschen und trocken schleudern.

3. Petersilie waschen, trocken schütteln, die Blätter abzupfen und fein hacken. Kartoffeln, Tomaten, Frühlingszwiebeln, Speck und Bohnen in einer Schüssel vermengen. Balsamico mit Senf und Olivenöl verquirlen und mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen.

4. Das Dressing über den Salat geben und alles gut vermengen. Etwa 15 Minuten ziehen lassen. Den Rucola unterheben, mit der Petersilie und den Basilikumblättern bestreuen.

5. Fenchelsamen hacken. Knoblauchzehen schälen und fein hacken. Zitronenschale, Fenchelsamen und Knoblauch in einer kleinen Schüssel mit Salz und Pfeffer vermischen. Doraden innen und außen waschen und trocken tupfen.

6. Die Haut auf beiden Seiten je zweimal schräg einschneiden. Innen und außen mit der Zitronen-Fenchel-Mischung einreiben. Je eine Zitronenscheibe in die Bauchhöhlen geben.

7. Jeweils eine Dorade in eine Fischzange geben und auf dem heißen Grill 5-6 Minuten von der jeder Seite grillen (oder fest in Alufolie wickeln und unter dem heißen Backofengrill auf der mittleren Schiene 12-14 Minuten grillen). Mit dem Kartoffelsalat servieren.