Rezept für 8 Stücke

  • 50 g Butter
  • 3 Eiweiß
  • 40g Zucker
  • 3 Eigelbe
  • 2 EL Zucker
  • 20g Mehl
  • 20g Speisestärke
  • 1 bis 2 EL Puderzucker
  • 3 Blatt rote Gelatine
  • 300 g Himbeeren
  • 50 g Puderzucker, gesiebt
  • 1 EL Himbeergeist
  • 125 g Sahne
  • Puderzucker

Biskuitrolle mit Himbeer

Zubereitung:

  1. Den Ofen auf 200° C vorheizen. Die Butter bei mittlerer Hitze zerlassen. Eiweiß steif schlagen, dabei nach und nach den Zucker einrieseln lassen. Die Eigelbe mit dem Zucker schaumig schlagen und ein Drittel des Eischnees unterheben. Mehl und Speisestärke auf die Eigelbmasse sieben und unterrühren. Dann den restlichen Eischnee mit der flüssigen Butter unterheben. Die Biskuitmasse auf ein mit einer Silikon Backmatte von Birkmann ausgelegtes Blech geben, glatt streichen und im Ofen bei Ober- und Unterhitze auf der mittleren Schiene ca. 10 Minuten backen.

     

  2. Ein sauberes Stoff tuch mit dem Puderzucker bestäuben. Den Biskuit darauf stürzen, die Backmatte vorsichtig abziehen und den Biskuit abkühlen lassen.

     

  3. Inzwischen die Gelatine ca. 10 Minuten in kaltem Wasser einweichen. 2/3 der Himbeeren mit dem Puderzucker pürieren und durch ein feines Sieb streichen. Die Gelatine gut ausdrücken, im warmen Himbeergeist aufl ösen und unter das Himbeermark rühren. Die Sahne steif schlagen und mit den restlichen Himbeeren unter das Himbeermark heben.

     

  4. Den Biskuitboden mit der Himbeersahne bestreichen, mit Hilfe des Tuches vorsichtig zusammenrollen und zugedeckt ca. 1 Stunde kühl stellen. Die Biskuitrolle mit Puderzucker bestäuben und in Scheiben schneiden.